#1

Tische & Sitzecken

in White Lion 29.10.2018 20:53
von Mikayla Turner | 1.600 Beiträge

---




Yes, I´ve made Mistakes. Life didn´t come with Instructions.
And if it did, I wouldn´t follow them anyway!




Keep Your Head high and your Middlefinger higher!

nach oben springen

#2

RE: Tische & Sitzecken

in White Lion 17.11.2018 15:16
von Riley Harper (gelöscht)
avatar

Sie hatte sich bereit erklärt auf eine 17-Jährige Göre aufzupassen, wie hatte sie nur zustimmen können das zu tun? Wieso hatte sie nicht wie andere einfach nein gesagt? Hatte sich so schnell es ging aus dem Staub gemacht und war dann gar nicht mehr aufzufinden gewesen? Achso ja, weil es der Mann war, der ihr die Wohnung damals vor einigen Jahren beschafft hatte. Irgendwie war sie diesem Mann ja auch noch was schuldig und dies war auch der Grund wieso sie auf diese Göre aufpassen sollte. Kein leichtes Unterfangen, dies fand die 26-Jährige dann auch selbst raus. Es war so gut wie unmöglich sie aus allem raus zu halten, hatte diese besagte Göre nichts besseres zu tun als sich immer wieder selbst in scheiße reinzureiten. Würde Riley ihren Vater sehen, sie würde ihm ordentlich die Meinung sagen. Immerhin ging das ja mal gar nicht an! Etwas genervt war Riley bereits nach zwei Stunden, nachdem die Blondine mit der jungen Brünetten etwas unterwegs gewesen war, wollte die 17-Jährige doch wirklich noch shoppen gehen. In diesem Moment hatte sich die Hackerin wirklich gefragt was in dem Kopf von Toni - wie die Brünette hieß - los war. Shoppen?! Riley ging gerne shoppen, jedoch nicht in die Läden, in die Toni rein ging. Die Blondine hatte sich dann wirklich gefragt, was hatte sie nur in ihrem restlichen Leben falsch gemacht! Etwas übertrieben doch so war Riley und sie versuchte gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Hoffte sie doch das Toni wenigstens abends so gerädert war, das sie selbst Party machen konnte, während sie schlief.
Gut es endete anders als erwartet, Toni war genauso ein Wildfang sie selbst, wenn nicht sogar noch anstrengender wie sie selbst. Denn immerhin konnte Riley auf sich selbst aufpassen, das junge Ding nicht. Kein Wunder also das ihr Vater - ein Clubmember von den Riders - ihr gesagt hatte sie solle auf sie aufpassen. Immerhin kam Toni mit sehr einfallsreichen Ideen um die Ecke, was Riley zwar selbst alles extrem geil fand, doch für ihr Alter war das nichts. Riley entschloss also einfach Toni mit in einen Club zu nehmen - nichts weltbewegendes. Okay sie hätte vielleicht in den gehen sollen, in dem Clyde auch Clubbesitzer war, entschied sich jedoch dagegen, da dort vielleicht einige Members vom Club sein könnten. Also fiel der doch wieder flach, nach einer kurzen Überlegungspause entschloss sich Riley dann doch für White Lion, würde schon schief gehen. Während Toni also bereits verdammt aufgeregt war, immerhin war sie noch nie in einem Club, versuchte Riley ihre Künste gänzlich für sich zu nutzen. Sie hackte sich erst einmal in die Ausstellungszentrale für den Perso, immerhin würde sie einen brauchen. Länger als erwartet bekam sie schlussendlich genau das was sie wollte, nur noch das richtige Papier und schon hatte Toni einen Ausweis der sie gleich einige Jahre älter machte. Grinsend reichte Riley diesen ihr, dann fing sie an Toni etwas her zu richten und schon würde die Party beginnen können.

Nachdem Toni nun schick her gerichtet worden war und echt verdammt gut aussah, hatte sich Riley ebenfalls fertig gemacht und war dann mit ihr in das Taxi gestiegen, dieses vor der Tür gestanden hatte. Die junge 17-Jährige war so verdammt aufgeregt, das die Blondine fast schon damit rechnete, sie doch nicht in den Club zu bekommen. Sie musste die Brünette immer wieder beruhigen, noch bevor sie überhaupt beim Club waren. Dort reihten sie sich in die Reihe ein und als sie dran waren, war selbst Riley nicht mehr ganz so wohl. Gut sie hatte das früher auch gemacht, doch damals stand auch niemand neben dran und zupfte ständig an ihr herum. Wie sie rein kamen, war ein Wunder an sich. Dennoch die Blondine freute es und sie suchte für beide erst einmal einen Sitzplatz, erst sollte Toni warm werden. Die Blondine selbst ließ sie dann erst einmal alleine, immerhin wollten beide ja auch etwas trinken. Somit ging die 26-Jährige richtung Bar, was bereits jetzt schon so kurz nach 11 Uhr abends nicht leicht war. Solange die Blondine jedoch noch zur Brünette schauen konnte, tat sie das und die 17-Jährige blieb dort sitzen, wo sie diese abgesetzt hatte. Also kämpfte sie sich zur Bar durch.

@Luke Alvarez
Srry Anfänge -.-


nach oben springen

#3

RE: Tische & Sitzecken

in White Lion 19.11.2018 12:40
von Luke Alvarez (gelöscht)
avatar

Tatsächlich waren seine freien Abende inzwischen relativ begrenzt, denn wenn er nicht gerade im Casino arbeitete, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen und die Gang zu unterstützen, verbrachte er einen weiteren Teil seiner Freizeit damit, sich an Bonnies Fersen zu heften, damit ihr in dieser verkorksten Stadt nichts passieren konnte. Er war ganz froh darüber, dass er mit ihr eine so friedliche Einigung zu dem Thema gefunden hatte, denn das erleichterte ihm seine Aufgabe immens. Dass es dennoch nicht immer alles so reibungslos ablief, wie er es sich erhofft hatte, war eine andere Geschichte, die hier gerade keine Daseinsberechtigung hatte, während er mit ein paar alten Bekannten, die er noch in der High School kennen gelernt hatte, im White Lion den Abend verbrachte. Da sie schon recht früh hier gewesen sind, war inzwischen eine Menge Alkohol geflossen und die Stimmung entsprechend ausgelassen. Dennoch entschieden sich die ein oder anderen dafür, dass sie sich besser auf den Heimweg machen sollten, bevor sie gar nicht mehr stehen konnten. Und Getränke waren in den eigenen vier Wänden immerhin auch deutlich günstiger. Eigentlich wollte Luke sich gerade der allgemeinen Aufbruchstimmung anschließen als er den Blick von einmal durch den Laden wandern ließ. Nur eine Sitzecke weiter hatten sich gerade zwei neue Gäste des Clubs eingefunden, wobei die eine von ihnen verdächtig jung aussah. Dass man sich mit gefälschten Ausweisen und eine Menge Makeup in Clubs wie diese einschleichen konnte, war ja aber ein offenes Geheimnis. Was Luke's Aufmerksamkeit weitaus mehr auf sich zog, war ein Tattoo der Blondine, die nur kurze Zeit später zur Bar verschwand. Eine von den Ghost Riders. Das könnte doch lustig werden. Als die Jungs ihn erneut aufforderten, mitzukommen, winkte er nur ab und deutete mit einem Kopfnicken zu der Brünetten, die allein zurück geblieben war. Ein Grinsen genügte, um seinen Freunden verständlich zu machen, dass er vorerst hier bleiben würde und so wartete er noch ab, bis sie verschwunden waren, ehe er aufstand und die wenigen Schritte bis zur nächsten Sitzecke überbrückte. Ohne vorher zu fragen, setzte er sich neben das Mädchen, welches mit der ganzen Situation hier im Club noch etwas überfordert wirkte. Ob sie wohl die Schwester von der Blondine war? Dann würde er sie sicher noch einfacher mit seinem Auftauchen hier provozieren können. Vorerst galt seine Aufmerksamkeit jedoch der Kleinen neben ihm. Er legte extra einen Arm hinter ihr auf die Rückenlehne und lehnte sich etwas zu ihr, um nicht so sehr gegen die Musik anschreien zu müssen. "Zum ersten Mal in einem Club, hm?" Eigentlich war ihm die Antwort egal, ihm ging es nur darum, welches Bild sich hier für die vermeintliche Aufpasserin der Kleinen zeichnen würde.

@Riley Harper


nach oben springen

#4

RE: Tische & Sitzecken

in White Lion 20.11.2018 20:46
von Riley Harper (gelöscht)
avatar

Die Blondine erhaschte noch einen letzten Blick auf die Brünette, die immer noch brav dort sitzen blieb wo sie Riley am Anfang abgesetzt hatte. Hätte Riley davor ein Mitglied von den Reapers gesehen, wäre sie wohl erst gar nicht von ihrer Seite gewichen, so jedoch hatte sie keine Ahnung das wenn sie zurück kommen würde einer dieser Idioten bei ihr sitzen würde. So jedoch war die Brünette eine Zeitlang - immerhin dauerte es doch etwas bis man in so einem überfüllten Club an der Bar war - alleine, der Blick der Brünetten huschte immer mal wieder hin und her. Sie kam sich fehl am platz vor, auch wenn sie sich natürlich freute hier zu sein. Dennoch war das ganze eindeutig verdammt fremd, erst recht als sich noch jemand zu ihr setzte und sie dann auch schon ansprach. Kurz zuckte die Brünette zusammen und schaute zu dem Kerl hinüber, der sich neben sie gesetzt hatte und sie angesprochen hatte. Sofort legte sich dann schon ein Lächeln auf die Lippen von dieser, ahnte sie ja nicht was das ganze noch für Ausmaße an nehmen würde. Wie sollte sie denn auch, hatte sie mit diesen ganzen Club doch an sich nur recht wenig am Hut und zudem sah der junge Herr echt gut aus. Sie nickte leicht und räusperte sich leicht. "Ja .. ich bin Toni.." Meinte sie direkt und lehnte sich etwas zurück, der Arm hinter ihr störte sie eindeutig nicht. "Du wahrscheinlich eher weniger oder? Du bist sicherlich häufiger hier." Verkündigte sie noch und hatte ab diesem Moment natürlich nur noch Augen für ihn, wohl eher für seine Augen - denn diese empfand sie irgendwie sympathisch. Wie sollte sie auch nicht.

Riley bestellte in der Zeit zwei Tequilas und zwei Wodka-Lemon ehe sie beides dann auch schon entgegen nahm, das Geld auf die Theke legte und zu dem Barkeeper hinüber schob. Nun hieß es nur noch mit den vollen Getränken heil zurück zu kommen. Die Blondine hatte kein Problem sich irgendwo durchzuquetschen immerhin kannte sie es ja nicht besser. Auch wenn sie an ihrer Arbeitsstelle eindeutig leichter von A nach B kam, dennoch war es ihr nicht fremd. Nur ab und an musste sie kurz stehen bleiben um nicht am Ende von betrunkenen angerempelt zu werden, ehe sie weiter ging. Während also die Brünette mit einem Reaper sprach, war Riley damit beschäftigt die Getränke nicht gänzlich auszuschütten, ehe sie bereits wieder in Sichtweite von ihrem Schützling kam. Sobald sie die wieder sah, zog sie direkt eine Augenbraue nach oben. Von der Ferne, mit dieser Beleuchtung war es gar nicht so leicht direkt zu erkennen ob der Brünette zu einer Gang gehörte oder nicht. Somit lief die Blondine weiter, langsam und bedacht darauf anzeichen zu erkennen einzugreifen. Denn auch wenn sie auf die 17-Jährige aufpassen sollte, etwas Spaß sollte man doch auch haben. So eng sah es Riley bei ihr nun auch nicht, umso näher sie jedoch kam, ihre Augen auf den jungen Herren gerichtet umso besser erkannte sie das sie den Kerl nicht kannte. Noch immer hatte sie keine Ahnung wer der Kerl wirklich war und was dieser vor hatte. Sie kam bei dem Tisch an, beugte sich leicht hinab und stellte die Getränke ab. "Ich hatte keine Ahnung das du so schnell jemand finden würdest." Meinte sie zu Toni, die kurz aufschaute und der Blondine sanft zulächelte. "Und mit wem haben wir das Vergnügen?" Fragte sie dann auch schon an den Kerl gerichtet, dieser dann auch schon einmal gemustert wurde. Riley hatte keine große Lust ärger von einem anderen Mitglied zu bekommen, erst recht nicht wenn es dabei ja auch noch um die Tochter ging und sie nicht einmal hier sein dürfte. Noch sah sie das bekannte Tattoo von den Reapers nicht, somit nahm sie vorerst auch nicht an das er zu der Gruppierung gehörte. Schob ihm jedoch einen Tequila zu.

@Luke Alvarez


nach oben springen

#5

RE: Tische & Sitzecken

in White Lion 26.11.2018 18:32
von Luke Alvarez (gelöscht)
avatar

Dass die Kleine direkt auf ihn ansprang, könnte einem ja fast schon ein schlechtes Gewissen bereiten, immerhin benutzte er sie gerade nur als Mittel zum Zweck. Glücklicherweise blieb sein Gewissen in vielen Lebenslagen ziemlich auf der Strecke und so auch in diesem Moment. Zugegeben, sie sah ja nicht schlecht aus, doch hinter dem ganzen Make-Up vermutete er eine deutlich jüngere Version von ihr. Das musste ihm jedoch kein weiteres Kopfzerbrechen bereiten, immerhin wollte er nur die Blondine provozieren und somit würde der Abend keinesfalls damit enden, dass er es sich anders überlegte. Als er die Vermutung hörte, dass er öfters hier war, schmunzelte er leicht. "Könnte man so sagen.." Smalltalk war schon unter normalen Umständen etwas, wovon er lieber Abstand hielt und entsprechend wortkarg zeigte er sich nun auch. Das schien sein Gegenüber jedoch nicht zu stören. Irgendwie ja niedlich. Bevor das Gespräch eine Fortsetzung finden konnte, kam die Blondine zu ihnen beiden zurück an den Tisch und stellte die Getränke darauf ab. Kurz musterte Luke sie und musste sich wirklich ein Grinsen verkneifen, angesichts der Tatsache, dass sie offenbar keinen Schimmer davon hatte, wen sie vor sich hatte. Also spielte er das Spiel ein wenig mit. "Ich dachte, Toni wäre alleine hier.. ich störe euch doch hoffentlich nicht.", gab er daher gespielt von sich und hörte sofort, wie die Kleine seine Befürchtung verneinte. Nun musste er doch ein wenig breiter Grinsen. "Ich bin Luke. Und du?" Es machte ihm nichts aus, ihr seinen Namen zu verraten, insbesondere weil es eigentlich nicht sein richtiger Name war, sondern ein Spitzname, die seine amerikanischen Mitschüler ihm damals gegeben hatten. Inzwischen stellte er sich kaum noch mit seinem Geburtsnamen vor, spätestens nicht, seit seine Eltern das Land wieder verlassen hatten. Den angebotenen Tequila nahm er nur zu gerne an und so prostete er den beiden zu und kippte anschließend den Kurzen herunter, der ein unangenehmes Brennen in seiner Kehle hinterließ. Leicht verzog er das Gesicht, ehe er sich wieder zurücklehnte und dabei absichtlich seine Ärmel nach oben schob, sodass das Tattoo der Reapers an seinem rechten Unterarm sichtbar wurde. Mit einem Lächeln sah er zu Riley, während sein anderer Arm noch immer hinter Toni lag. "Danke für den Drink.." Sie konnte das Tattoo, welches das einzige an seinem linken Arm war, unmöglich übersehen, daher machte er sich nicht die Mühe, ein normales Gespräch mit ihr weiterzuführen. Stattdessen lag sein Blick gespannt auf ihr, um ihre Reaktion abzuschätzen.

@Riley Harper


nach oben springen

#6

RE: Tische & Sitzecken

in White Lion 28.11.2018 12:46
von Riley Harper (gelöscht)
avatar

Riley war die letzte die nun den jungen Mann verscheuchen würde, immerhin schien es Toni etwas zu gefallen Aufmerksamkeit von einem älteren Kerl zu bekommen. Das es sich hierbei um einen Reaper handelte, wusste die Blondine bis jetzt noch nicht. Selbst nach eingehender Musterung fiel es ihr nicht direkt auf, sah sie jedoch auch vorerst das Tattoo noch nicht. Das sich dies jedoch noch änderte konnte sie in diesem Moment ja noch nicht wissen. Also schüttelte Riley einmal den Kopf, stören tat Luke nun wirklich nicht. Hatte Riley ja nichts gegen Jungs an der Seite von ihrem Schützling - wieso denn auch? Sie sollte sich immerhin wohl fühlen und es wirkte so als ob Toni es wirklich genoss von einem älteren Kerl wenigstens etwas Aufmerksamkeit zu bekommen. "Riley." Meinte sie dann auch schon bei der Gegenfrage und nickte leicht. Hätte sie jetzt bereits den Verdacht gehabt mit einem Reaper gerade zu sprechen, hätte sie wahrscheinlich Toni geschnappt und hätte sie hier raus gebracht. Immerhin hatte sie keine Lust Toni mit einem Reaper auch nur fünf Minuten alleine zu lassen, doch jetzt prostete sie Luke erst einmal zu und auch Toni tat dies. Die Blondine überlegte ob sie nicht nochmal zur Bar gehen sollte, einfach nur um die beiden noch etwas alleine zu lassen doch diese Überlegung wurde dann schon zu nichte gemacht. Kaum hatte Luke den Ärmel seines Oberteils nach hinten geschoben und das Tattoo auf dessen Arm war sichtbar geworden. Die Augen der 26-Jährigen verrenkten sich, ihr Blick fuhr von dem Arm mit dem Tattoo nach oben in das Gesicht von Luke. Der ihr auch noch entgegen lächelte und einen Arm um ihren Schützling legte. Toni bekam davon nichts mit, sie fand das alles einfach nur toll und genoss es regelrecht. Riley selbst sah dies natürlich anders, hatte sie auch gerade nur Augen für diesen Reaper. Ihre Unterlippe bebte und sie wäre wahrscheinlich direkt auf ihn losgegangen wäre da nicht die Brünette, diese noch in seinem Arm irgendwie lag. Denn Toni hatte sich etwas mehr gegen den Körper von Luke gelehnt, lächelte und ahnte nichts von der angeblichen Gefahr. Riley schluckte einmal, legte ein gespieltes Lächeln auf die Lippen und beugte sich dann leicht in die Richtung von Toni, nahm ihre Hand und zog sie einmal daran weg von ihm. Zwang sie regelrecht aufzustehen. Davon war die Brünette natürlich nicht begeistert und schaute Riley dementsprechend an. "Hol uns doch noch was von der Bar süße.. oder geh auf die Toilette.." Die Stimmlage von Riley war nicht mehr in Partystimmung, sie war es nicht mehr und als Toni den Mund öffnete schüttelte die Blondine den Kopf. "Los jetzt.." Murrte sie und schob Toni einmal von der Nische weg. Ihr Blick lag auf Luke, biss sich auf die Unterlippe und wartete kurz ab bis Toni einige Schritte weg war. Die zwar ging, jedoch nicht begeistert darüber war. Immerhin hatte sie ja nun jemand der ihr Aufmerksamkeit geschenkt hatte.
Riley ließ sich nun auf den Platz nieder auf dem vor kurzem noch Toni gesessen hatte, beugte sich dann zu Luke hinüber. Eine Hand legte sie an seine Schulter und drückte ihn an dieser auch etwas mehr in den Sitz. "Du lässt die Pfoten von ihr, du kommst ihr nicht zu nahe und du lässt sie in Ruhe. Dann können wir nebeneinander Party machen. Ansonsten werde ich dafür sorgen das dir der Abend im Kopf bleibt." Meinte sie ernst und so laut das er es über die Musik natürlich verstehen konnte. An der schärfe des Tones änderte sich dabei nichts. Sie hatte echt keinen Bock wegen einem verfickten Reaper auch noch den Club zu wechseln und Toni erklären zu müssen wer dieser Kerl war. "Oder noch besser du verpisst dich und wir sind alle glücklich." Meinte sie lächelnd und verstärkte ihren Druck an seiner Schulter etwas. Wie hatte sie annehmen können das er nur irgendwas von Toni wollte. Wie einfältig sie doch selbst gewesen war. "Ich bin für die letzte Idee.." Lächelte sie zuckersüß und schaute ihm dabei in die Augen. Riley war zwar jemand die sehr aufgedreht war und die nur sehr selten ruhig war, doch wenn es ernst wurde dann konnte sie natürlich auch anders sein.

@Luke Alvarez


nach oben springen

#7

RE: Tische & Sitzecken

in White Lion 28.11.2018 22:57
von Luke Alvarez (gelöscht)
avatar

Das eben noch so nette Kennenlernen fand ein abruptes Ende. Noch immer mit dem selben Lächeln auf den Lippen, folgte er Rileys Blick zu seinem Tattoo auf seinem Unterarm, bis sie ihm wieder in die Augen sah. Sein Lächeln wurde mehr zu einem hämischen Grinsen, während er merkte, wie Toni, die von dem plötzlichen Stimmungsumschwung nichts mitbekommen hatte, sich an ihn lehnte. Doch anstatt zu ihr zu sehen, blieb seine Aufmerksamkeit wachsam auf Riley liegen. Er hatte keine Angst vor ihr und hier in dem Club sollte sie auch besser keine große Szene machen, wenn sie nicht rausgeschmissen werden wollte. Doch ein Messer war schnell gezückt und erregte nicht viel Aufsehen, bis man es jemandem zwischen die Rippen gejagt hatte. Und diesen Ausgang des Abends wollte er doch lieber verhindern. Noch konnte er die Blonde nicht wirklich einschätzen, doch er traute den Riders grundsätzlich alles zu, was er auch tun würde.. Das offensichtlich gespielte Lächeln von Riley, brachte ihn jedoch nicht aus der Ruhe, ebenso wenig wie die Tatsache, dass sie plötzlich aufstand und Toni von ihm wegzog. Lediglich ein leises Lachen war von ihm zu hören, welches jedoch von der Musik verschluckt wurde. Er ließ die beiden diskutieren und auch wenn er nicht jedes Wort verstehen konnte, war es doch offensichtlich, dass Riley versuchte, die Kleine irgendwie aus dem Schussfeld zu bringen, auch wenn Toni nicht gerade begeistert davon aussah. Ehrlich schien die Blonde jedoch nicht mit ihrem Schützling zu sein. Offenbar gehörte die Kleine also wohl nicht zu den Riders, denn sonst hätte die Erwähnung seiner Zugehörigkeit wohl schon gereicht, um sie davon zu überzeugen, in ihrem Alter besser auf Abstand zu gehen. Als Riley wieder zu ihm kam, nachdem sie Toni losgeworden war und ihm eine Hand auf die Schulter legte, sah er ihr herausfordernd in die Augen. "Ich bin mir sicher, der Abend wird mir auch so im Kopf bleiben.", erwiderte er ein wenig amüsiert, nachdem sie die vermeintlichen Regeln aufgestellt hatte, die nun für ihn gelten sollten. Typisch Rider. Dachte sie denn wirklich, er würde auf sie hören? Seine folgenden Worte sollten zumindest den Anschein erwecken. "Von mir aus.. nimm deine Finger von mir, dann verschwinde ich.", gab er von sich und befreite sich dann von ihrem Griff, um aufzustehen. Als er einmal um den Tisch herumgegangen war, blieb er stehen und sah kurz in die Richtung, in die Toni verschwunden war. Wenn Riley ihm so eine Ansage machte, schien er mit der Kleinen wirklich einen wunden Punkt zu treffen und er war eigentlich nicht gewillt, diesen Spaß schon aufzugeben. Er sollte Toni nicht anfassen, ihr nicht zu nahe kommen und sie in Ruhe lassen? In seinen Ohren waren diese Verbote, die sie ihm auferlegt hatte, viel mehr als Einladungen und Herausforderungen zu verstehen. "Oder..", setzte er dann doch noch einmal an, anstatt wie versprochen das Weite zu sehen. "Oder ich folge ihr einfach zu den Toiletten und sehe, ob ich die Kleine flachlegen kann." Er grinste breit, auch wenn er seine Worte nicht in die Tat umsetzen würde, selbst wenn er die Chance dazu hatte - doch das wusste Riley ja nicht. Bevor sie auch nur etwas erwidern konnte, schubste er ihr einen Typen entgegen, der schon deutlich zu viel getrunken hatte, entsprechend schwerfällig auf ihr landete und sie auf der Sitzecke unter sich begrub. "Du kannst ja mit dem in der Zeit Spaß haben.", rief er noch, während er seinen Vorsprung nutzte, um sich einen Weg durch die Menschenmenge zu bahnen, bis er bei einem etwas ruhigerem Flur ankam, indem sich die Toiletten befanden. Tatsächlich sah er Toni dort stehen, die wohl eher darauf wartete, dass Riley ihr folgte und ihr das eigenartige Verhalten erklärte. Wie gut, dass Luke zuerst zur Stelle war, um das zu übernehmen. "Hier steckst du.." Lächelnd blieb er vor Toni stehen und warf einen kurzen Blick über die Schulter, um sicher zu gehen, dass Riley ihn nicht bereits eingeholt hatte. Doch die hatte sicher noch mit dem Typen zu kämpfen. "Riley war wohl eifersüchtig, weil meine Aufmerksamkeit dir galt anstatt ihr.. Deshalb hat sie dich weggeschickt.. Finde ich echt scheiße von ihr.." Er trat noch einen Schritt näher an Toni heran. "Was hältst du davon, wenn wir ihr eins Auswischen, hm?", hakte er mit einem schiefen Lächeln nach und drückte sie dabei leicht gegen die Wand in ihrem Rücken. Die Kleine schien zu verstehen, was er im Sinn hatte, denn ihr Blick huschte für einen Augenblick auf seine Lippen, ehe sie etwas zögerlich nickte. Das reichte ihm als Zustimmung und noch bevor Riley um die Ecke biegen konnte, lagen seine Lippen bereits auf denen von Toni.

@Riley Harper


nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Sullivan Turner, Aiden Woods, Mikayla Turner, Avrey Turner, Zacharias Monroe, Robin Baker

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jordan Juarez
Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 45 Gäste und 17 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 346 Themen und 5667 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Aaron Havering, Aiden Woods, Avrey Turner, Cassidy Lancaster, Hailey Monroe, Jordan Juarez, Mikayla Turner, Robin Baker, Sofía Sanchez, Sullivan Turner, Victoria Reid, Zacharias Monroe
Besucherrekord: 48 Benutzer (31.10.2018 16:14).

disconnected Quatschbox Mitglieder Online 6
Xobor Forum Software von Xobor