#1

Miracle Party {Kendall & Leander}

in Overtown 10.11.2018 16:21
von Leander Ancroft (gelöscht)
avatar

Miami war eine Stadt voller Leben und voller Kriminalität. Wie überall im Land gab es die Reichen und Schönen, als auch die Mittel - Unterklasse und unser aller liebsten kriminellen Viertel. Jeder musste schließlich sehen, wo er abblieb.
Leander gehörte zur Mittelschicht, mit den Snobs konnte er nichts anfangen, dass hatte er schon gemerkt, als er zum Studium nach Boston an eine Elite Universität zugelassen worden war.
Doch hier in Miami kannte er sich gut aus und die besten Parties waren einfach die illegalen Parties. Sie fanden an den unmöglichsten Orten, sehr spontan statt und man wurde nur eingeladen, wenn man im Verteiler war. Natürlich brachte jeder noch jemanden mit, aber so war das halt, ansonsten würde es keine gute Party.
Auch gab es immer Gruppen, die für Alkohol, Pillen und Muisk sorgten und genauso schnell verschwinden konnten, wie sie auftauchten.
An diesem Abend hatte Leander sehr spontan eine SMS bekommen, dass in 30 Minuten in Overtown einem schlechten Viertel eine Party auf der Miracle Street stattfinden würde. Es brauchte keine Hausnummer, denn den Weg fand man alleine schon durch den Krach oder die Massen die dahinströmten.
Als Leander aus der Bahn sprang, mit ein paar Kumpels denen er Bescheid gegeben hatte, wunderte er sich, wo die Massen an Menschen waren, die mit seiner Gruppe zur Miracle Street strömen sollten, vielleicht zu knapp und einige würden erst noch hier ankommen.
Als er die Straße betrat, wunderte er sich einen Augenblick, es war also kein U Bahn Schacht, keine leergefegte Lagerhalle, kein Hinterhof, kein Haus eines Reichen, nein, das Viertel war durchzogen von haushohen Plattenbauten in denen die unterste Schicht hauste und die Miracle Street setzte noch einen oben drauf.
Alles Häuser, ebenfalls hohe Plattenbauten mit bis zu 15 Etage, die alle vor dem Abriss standen, die Fenster waren zerschossen, die Fassade bröckelte an, in großen Teilen hingen sogar die Kabel aus der Wand, die wohl einst zur Stromversorgung gedient hatte.
Die Türen waren aus den Angeln genommen und zum verbrennen für Feuerchen benutzt worden, innen waren die Wände ausgebrochen, um sich die noch vorhandenen Abwasserrohre zu stibitzen.
Sowas hatte Leander wahrlich noch nie gesehen, während er hin und wieder an den Hauswänden einen Pfeil mit einem Leuchtstift aufgemalt sah und diesem folgte, seinen Kumpels waren nicht so begeistert, wollten aber auch nicht herumdrehen.
Dann flatterte an einem baufälligen Haus, das nur noch aus der Vorderfront bestand, mit leeren Fenstern und man dahinter direkt in den dunklen Himmel schauen konnte, ein DinA 4 Blatt, wo drauf stand Miracle Party.
"Welches Spatzenhirn hat sich das ausgedacht?" Doch bevor Leander noch etwas sagen konnte, ertönten die ersten Beats vom Bass und er winkte seinen Kumpels ihm zu folgen.
Sie durschritten das nichts, denn das Haus war dahinter weg und kamen auf einen Hinterhof, an dem sich eine nächste Häuserreihe anschloss und dann sah er aus den Etagen schon Lichterketten per Solar aufgeladen, hörte Musik, sah einige verrückte Leute aus den Fenstern grölen und Feiern und jagte mit einem schnellen Satz in das Gebäude, gefolgt von seinen Kumpels.
"Fetzig, fetzig, ich nehm alles zurück...." Begeisterte er sich und verlor kuru darauf seine Kollegen, um sich die Party anzuschauen.
Im Keller gab es Alk, auf der Paterre und in der ersten Etage Musik, zweite und dritte wurde für Drogen verwaltet und je höher man kam, desto weniger wurden es, bis sich die Leute aussiebten, die ein Schäferstündchen abhalten wollten.
Er sah sogar einige bekannte Gesichter, unter anderem Redhead Kendall, die allseits bekannt war, zu rebellieren, aber aus reichem Hause zu stammen, sein Fall war das nicht.
Er tanzt, trank amüsierte sich prächtig mit Bekannten und Fremden durch alle Etagen, bevor er irgendwann verschwitzt und mit einem Bier in der Hand von unten bis nach oben aufs Dach wollte, um sich kurz zu entspannen, vielleicht noch eine bisschen Ecstasy einwerfen und wieder abrocken.
Während er gerade die Dachtür aufstoßen wollte, weil es hier oben leer war, hörte er schon Geschrei und seine Nase nahm einen seltsamen Geruch war. Leander drehte sich um und ging zum Geländer, ganz unten wurde es wuselig, aber schnell wurde alles durch rauschwaden verdeckt und er stieß zurück und rannte herunter, während ihm schon einige panisch entgegen kamen und etwas kreischten, von wegen, unten wäre ein Feuer ausgebrochen.
"Scheiße, wieso rennt ihr denn alle hoch, wir müssen runter und schauen, ob wir wem helfen können!" Doch niemand beachtete ihn, während der Rauch immer beißender wurde und er plötzlich flammend rotes Haar auf der Treppe entdeckte und Kendall am Oberarm packte.
"Was ist passiert? Brennt die Anlage? Oder hat jemand ne Zigarette fallen lassen?" Matratzen lagen schließich auch noch aus, mit versiften Wolldecken.
Doch in Wirklichkeit war es nichts von alledem, einige der Viertel Bewohner waren diese illegalen Parties leid, und hatten einen Brand gelegt, um den in ihren Augen, besser gestellten Vierteln, eine Lehre zu erteilen und nicht wieder herzukommen.
Plötzlich hörte Leander Sirenen, von der Feuerwehr, Krankenwagen und der Polizei und kriegte kalte Füße. "Okay, hier endet meine Hilfsbereitschaft und ich werde auch jetzt nach oben abhauen und über die Dächer verschwinden, denn von den Bullen will ich nicht mitgenommen werden. Ich hab einen Haß auf diese Säcke." Zischte er Kendall zu und schaute sie fragend an, mit einem lasziven Grinsen.
"Was ist Redhead, kommst du mit oder soll Richter Daddy dich rausboxen?"
Mit ein paar Schritten hastete er nach oben, stieß die Tür auf und sah, dass sich einige schon versammelt hatten, er entfernte sich von den Gruppen, die anscheinend artig auf die Polizei warten wollten und schüttelte den Kopf, schaute die 15 Etagen hinunter und sah Redhead wieder neben sich.
"Tja, ich denke nicht, dass du mit mir springen wirst oder?" Er streckte die Hand nach ihr aus und machte Anstalten zurück zu gehen, um Anlauf zu nehmen.
"Ist auch nicht schlimmer, als 6 oder 3 Etage, Matsche ist man immer, wenn man die andere Seite nicht erreichte. Letzte Chance dich umzuentscheiden oder mich lozulassen."
Dann hielt er ihre Hand, rannte los und machte einen heftigen Satz, und verließ das rauchenden Party Gebäude
"Miracle......" Kreischte er lachend.

@Kendall Bishop


nach oben springen

#2

RE: Miracle Party {Kendall & Leander}

in Overtown 17.11.2018 21:39
von Kendall Bishop | 198 Beiträge

Es war beschissen. Das Leben als Tochter des Bürgermeisters war einfach beschissen. Viele Mädchen beneideten den schönen Rotschopf, doch was gab es da zu beneiden? Die strengen Vorgaben und Regeln oder die Freizeit ohne Alkohol und Spaß? Wenn das der Traum vieler Mädchen war sollte es so sein, doch Kendalls war dies nicht. Eher im Gegenteil. Sie liebte genau das, was ihr Vater nicht sehen wollte. Partys, Alkohol, Drogen, Spaß. Trotz der strikten Vorgaben und Verbote, welche ihr Vater immer wieder ihr gegenüber ausgesprochen hatte, wiedersetze sich der Rotschopf ihm. Sowie am heutigen Abend. Eine Freundin hatte der Studentin eine Nachricht zukommen lassen, dass heute wieder eine dieser illegalen Partys statt fand. Ohne lange zu überlegen sagte die Schönheit zu und begann sogleich sich fertig zu machen. Ein knappes, schwarzes Paliettenkleid bedeckte ihren zierlichen Körper, dazu schwarze High Heels und eine schwarze Pelz Jacke. - Perfekt.
Mit einer Flasche Wein, zum 'Vortrinken', verließ sie das große Anwesen ihres Vaters und traf sich mit einigen Freundinnen am Bahnhof. Von dort aus machten sich die Mädels mit dem Bus auf zur Party. - Wo genau diese statt fand wusste man nicht, lediglich die Gegend wurde einem mitgeteilt, doch brauchte man nicht lange suchen um die Location zu finden. Aus dem Bus ausgestiegen hörte man sogleich laute Bässe und Gegröle. Ein Lächeln umspielten die blutroten Lippen Kendalls. "Ich denke die Party findet um die Ecke statt." kam es von ihr und ließ ihren Blick durch die Runde gleiten.
Binnen von Sekunden standen sie vor dem großen Haus, welches wohl nach der Party einer Ruine gleichen würde. "Geil." sprach Kendall und strahlte. Mal wieder eine geile Location. Nachdem sie die letzten Schlücke ihrer Weinflasche geleert hatte und die leere Flasche im Gebüsch entsorgt hatte trat sie mit ihren Freundinnen in das Hochhaus. Der Bass durchdröhnte ihren Körper und sogleich bekam Kendall Lust auf mehr Alkohol und nen Joint. Doch erst der Alk. Mit ihren Freundinnen im Schlepptau schlug sie sich zum Alkohol durch und nahm sich erstmal einen großen gefüllten Becher. "Perfekt." - Direkt trank die Studentin einen großen Schluck, ehe eine Freundin von ihr an ihrem Ärmel zog und sie mit den anderen in eine höher liegende Etage zog. Die Party war trotz der frühen Uhrzeit voll im Gange, alle tanzten, tranken und sprangen wild herum. Lachend begaben sich die Freundinnen in die Menge und fingen an ihre Körper zum Beat zu bewegen. Lange hielt es Kendall jedoch nicht auf der Tanzfläche. Viel lieber würde sie sich jetzt irgendetwas einschmeißen oder etwas rauchen. Da sie wusste, dass ihre Freundinnen nicht viel von Drogen hielten, entfernte sie sich unauffällig von diesen.
Sie wusste genau nach welchen Gesichtern sie sich umschauen musste um das zu bekommen was sie wollte - und da erblickte sie auch schon solch ein Gesicht. Mit einem breiten Lächeln auf den Lippen steuert sie Max an, legte ihren zierlichen Arm um seine Schulter und hielt ihn ihren Becher unter die Nase. "Was meinste, Alkohol gegen ein paar Pillen, hm?" Die Schönheit wippte mit den Brauen, Max lachte, schob den Becher von seiner Nase weg und holte ein kleines Plastik Tütchen mit mehreren Pillen aus seiner Tasche. "Kannste haben auch ohne einen Tausch, aber übertreibs nicht Kenny." sagte er, legte ihr das Tütchen in die Hand und zwinkerte ihr zu. Schnell ließ sie dieses in ihre Jackentasche sinken und grinste ihn an. "Bist nen Schatz, danke." mit diesen Worten entfernte sich der Rotschopf von Max und leerte zunächst mal ihren Becher.
Gerade als sie sich ne Pille einschmeißen wollte, brach großes Geschrei aus und ein ekelhafter Gestank von Rauch stieg in ihre Nase. - Brannte es? Verwirrt sah sie sich um, doch viel gab es nicht zu sehen außer eine Menschenmenge, welche sich den Weg hinunter quetschte. "Ach du scheiße." Überfordert sah sie hin und her, wusste nicht was sie tun sollte, zu alkoholisiert war sie bereits. Gerade als Kendall der Menschenmenge folgen wollte, packte sie jemand am Oberarm. Sie blickte Leander ins Gesicht und war genauso ratlos wie er. "Ich hab echt kein Plan was abgeht. Aber es riecht auf jeden Fall nach Feuer." antwortete der Rotschopf ihm. Zugegeben war sie mehr als froh, dass ein bekanntes Gesicht bei ihr war.
"Fuck, die Bullen." Ihre Augen weiteten sich panisch, ehe sie zu Leander sah und sein Grinsen erwiderte. "Ich komme mit!" sprach sie und folgte ihm nach oben. Oben angekommen sah sie runter, dann wieder zu den jungen Mann. "Nicht viel drüber nachdenken einfach machen." Kendall nahm seine Hand und hielt diese fest in ihrer. Anlauf genommen sprang sie schreiend mit ihm auf das andere Gebäude. Die Landung war etwas unsanft, denn Kendall konnte sich schlecht auf ihren Beinen fangen und rollte sich somit auf ihren Rücken ab. Aber die Beiden hatten es tatsächlich geschafft. Lachend blieb sie auf den kalten Boden liegen und sah zu Leander. "Scheiße ich dachte wir gehen drauf." langsam setzte sie sich auf und rückte ihre Klamotten zurecht. "Blaue Flecken werde ich als Andenken auf jeden Fall haben." fügte sie noch hinzu und holte tief Luft. Ihr Puls pulsierte und noch immer durchfuhr das Adrenalin ihren Körper. Mit ihrer rechten Hand griff sie in ihre Jackentasche und stellte erleichtert fest, dass die Tüte mit de Pillen noch da war. Mit einem frechen Schmunzeln zog sie die Tüte hinaus und hielt sie Leander unter die Nase. "Haste Bock?" Der Rotschopf wippte verführerisch mit den Brauen.

@Leander Ancroft


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Avrey Turner, Zacharias Monroe, Aiden Woods

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rebecca Anoai
Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 13 Mitglieder, gestern 31 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 341 Themen und 5230 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:
Aiden Woods, Asia Brown, Avrey Turner, Benjamin Brewster, Bronwyn Turner, Cassidy Morrisson, Elisabeth Carter, Frank Anasty, Luke Alvarez, Maghan Turner, Sofía Sanchez, Valeria Mathewson, Zacharias Monroe
Besucherrekord: 48 Benutzer (31.10.2018 16:14).

disconnected Quatschbox Mitglieder Online 3
Xobor Forum Software von Xobor